Buchrezension #9: Run von Mara Lang


Buntstein 
erschienen am 10.Oktober 2015
416 Seiten

  
Preis:

Ebook € 6,99


Klappentext:

Jans Welt steht Kopf: Seine kleine Schwester Katja befindet sich in den Händen eines Entführers. Bislang gibt es keine Lösegeldforderung, die Polizei tappt im Dunkeln. Als Jan eine Datenbrille und einen Hinweis auf Katja zugesandt bekommt, steigt er über eine Social-Network-Plattform in das interaktive Spiel RUN ein.

Der ominöse Spielleiter Zero schickt ihn und sechs weitere Jugendliche auf einen Adrenalintrip quer durch Wien, bei dem eine Reihe riskanter Aufgaben zu bewältigen sind, die mittels Videofunktion der Datenbrille aufgezeichnet und im Internet auf der Seite von RUN präsentiert werden. Täglich stellt Zero ein neues Rätsel auf der Seite von RUN ein, das bei richtiger Lösung Austragungsort und Uhrzeit des nächsten Levels verrät. Die eigentliche Aufgabe des Levels nennt Zero meist kurz vor Spielbeginn und hierbei entscheiden Zeit und Geschicklichkeit über die Platzierung der Spieler. Spieler, die ein Level nicht bewältigen, scheiden aus. Nach Auswertung der Videos gibt Zero die jeweils aktuelle Reihung bekannt. Ziel des Spiels ist es, durch Punktehöchststand den Sieg zu erringen und einen auf den Spieler individuell zugeschnittenen Preis zu kassieren.

Bald wird Jan klar: Er spielt um Katjas Leben …

Packend bis zur letzten Seite: ein Jugend-Thriller, in dem alles auf dem Spiel steht!

 
Meine Meinung:

Ich war schon mal begeistert, weil das Buch von einer österreichischen Autorin ist und weil es in meiner Heimatstadt spielt. Sowas kommt ja nicht so oft vor. ;-)

Das Buch ist spannend vom Anfang bis zum Schluss. Es ist nicht voraussehbar, was als nächstes passiert. Was wird die nächste Aufgabe sein? Wird Jan sie bewältigen können? Kann er seine Schwester retten? Man fragt sich das ganze Buch über: Was alles würde ich selber für meine Lieben tun? Wie weit würde ich gehen? Würde ich diese ganzen Challenges meistern können? Eher nicht.

Der Hauptprotagonist Jan ist einem sofort sympathisch. Er ist ein starker 18jähriger, der immer wieder an seine Grenzen geht, um seine Schwester zu retten. Sehr gut hat mir auch Raphael, Jans bester Freund, gefallen. Er steht die ganze Zeit zu Jan, auch wenn er nicht immer mit allem einverstanden ist. Bei den anderen Spielern ist man sich das ganze Buch über nicht sicher, ob sie auf Jans Seite stehen oder ganz einfach nur für sich alleine kämpfen oder gar auf der Seite von Zero spielen.

Die Rätsel finde ich nicht so gut, aber vielleicht auch, weil ich bei den meisten zu blöd war, sie zu lösen. Ich habe aber auch nicht Google bemüht wie die Kids im Buch. Aber ich hab mich damit auch nicht lange aufgehalten, weil ich ja unbedingt wissen wollte, wie es weitergeht.

Ich finde Mara Langs Schreibstil sehr angenehm. Es ist sehr locker und flüssig zu lesen.


Fazit: 

Absolut empfehlenswerter, spannender Jugend-Roman, auch für die schon etwas älteren! Also, wie der Spieleleiter sagt: RUN – Gib dir den Kick!


Ich gebe 5 von 5 Sternen.




Weitere Bücher von Mara Lang, die ich schon gelesen habe:

 

Kommentare

Beliebte Posts