Goodbye Zucker - Zuckerfrei glücklich in 8 Wochen: Woche 1



Ein Schritt nach dem anderen hört sich schon mal gut an. In der ersten Woche wird Zucker nicht komplett weggelassen, aber ich bemühe mich mal, ihn zu reduzieren. Aber die letzten Weihnachtskekse möchte ich schon noch essen. ;-)


Ich lasse jetzt mal Kuchen (Kekse sind ja kein Kuchen, wenn man's genau nimmt) und Weißbrot weg. Letzteres fällt mir nicht schwer, da ich das sowieso nur selten esse.
Bei kein Saft und keine Softdrinks wird's schon schwieriger. Softdrinks sind kein Problem, trink ich eh nicht. Aber ein Saft zum Sonntagsfrühstück gehört schon dazu.
Keine Süßigkeiten, das ist ja die größte Herausforderung.
Kein Zucker in Tee und Kaffee ist kein Problem, verwende ich schon seit Jahren nicht mehr.
Wie ich dann gelesen habe, keine Fruktose mehr, bin ich mal kurz von der Couch gefallen. Ja, auch Obst enthält Zucker. Fruktose ist Zucker. Also das letzte Obst wird noch vernichtet und dann wird keines mehr gekauft. Fruktose ist aber auch im ganz normalen Haushaltszucker und Honig versteckt. Aber das soll man ja sowieso alles weglassen.

Ich sehe schon, der Weg wird hart und steinig. Aber ich bin noch immer motiviert.

To do für diese Woche:
Zucker aus der Küche verbannen!

Ich glaub, dafür brauch ich noch ein paar Wochen. ;-) Ich geb mein Bestes und ich werde nicht allen Zucker auffuttern.

Dann würd ich gern mal ein Frühstücksrezept ausprobieren.

Wenn ihr sehen wollt, wie's weitergeht, schaut wieder vorbei!

Kommentare

Beliebte Posts