Goodbye Zucker - Zuckerfrei glücklich in 8 Wochen: Woche 2




Voll motiviert starte ich in die zweite Woche. Jetzt geht's dem Zucker an den Kragen.



Sarah Wilson erklärt, dass es wichtig ist, nicht zu wenig zu essen. Denn sonst werden wir zwanghaft nach Nahrung suchen (wer kennt das? Ich auf jeden Fall) und alles, was wir essen, wird als Vorrat gespeichert.

Mein neues Mantra:


Das heißt jetzt aber nicht, dass wir alles reinhauen können. ;-) Man sollte schon auf gesunde, vollwertige und unverarbeitete Fette und hochwertiges Protein achten wie in Eiern, Käse, Nüssen und Kokosprodukten. Fette und Proteine sättigen. Na, auf das bin ich gespannt! ;-)

Anmerkung nebenbei: Für alle, die unter einer Nussallergie leiden oder Kokos nicht ausstehen können, ist dieses Buch nur bedingt zu empfehlen, da beides in den Rezepten viel verwendet wird!
Ich muss aber sagen, ich bin jetzt kein Fan von Kokos (würd mir normal nicht extra was mit Kokos bestellen, das meide ich eher), aber Kokosflocken ins Joghurt schmecken auch mir.

Man soll mit Butterschmalz und Kokosöl braten.
Letzteres verwende ich jetzt schon und mit Butter und Olivenöl kochen
Außerdem empfiehlt Sarah Wilson Oliven-, Walnuss-, Macademia- und Leinöl.
Sie ist auch nicht gegen tierisches Fett. Man darf sogar mal die Haut vom Grillhenderl essen. Tut man ja nicht jeden Tag.
Man soll Milchprodukte mit vollem Fettgehalt verwenden.
Also Light-Produkte könnt ihr vergessen. Das wird alles verbannt und nie wieder gekauft!

Ich soll mich mit all diesen Sachen schneller satt fühlen und weniger Hungerattacken haben. Okay, ich werde diese Woche beobachten, ob sich was verändert. Im Moment bin ich dauernd hungrig. :-(

Anfangs kann man fünf bis sechs kleine, regelmäßige Mahlzeiten am Tag essen, bis sich der Blutzucker umgestellt hat. Man soll dann später nur mehr zwei bis drei Mahlzeiten pro Tag brauchen. Da hab ich ja meine Zweifel, aber ich lass mich gerne überzeugen.
Sollte man jetzt Hungerattacken haben, kann man einen kleinen Snack essen, aber ohne Zucker! Ich habe letzte Woche schon festgestellt, dass sich so 5 bis 6 Nüsse sehr gut dafür eignen. Reiswaffeln oder ähnliches gehen auch, aber beim Einkaufen auf den Zuckergehalt achten.

Ich werde weiter berichten. :-)

Das sind meine neuen Freunde:


 
Die Nüsse hab ich bitte nicht erst seit letzter Woche. Die isst mein Mann auch. ;-) Die haben wir schon mal nachgefüllt. Ich find die Dose voll praktisch. Ich muss mir jetzt nur noch was kleines suchen, damit ich ein paar Nüsse auch unterwegs dabei hab.

Das ist bitte keine Werbung für bestimmte Firmen und auch keine Kaufempfehlung. Ich krieg nix dafür, dass ich das da zeig. Das sind nur Produkte, die ich gekauft habe. Ich halte mich da auch nicht an bestimmte Marken, sondern kaufe quer durch den Gemüsegarten, was grad so angeboten wird.
 

Kommentare