Goodbye Zucker - Zuckerfrei glücklich in 8 Wochen: So waren meine 8 Wochen


Ich glaube nicht, dass das Projekt bei mir funktioniert hat. Ich denke noch immer oft an Schokolade. Aber eines stimmt schon, ich lasse nicht mehr meinen Körper oder den Heißhunger entscheiden, wenn ich Süßigkeiten esse, habe ich mich bewusst dafür entschieden. Ich genieße sie und habe kein schlechtes Gewissen. Außerdem bin ich viel wählerischer geworden. Alle Süßigkeiten will ich auch nicht. ;-)


Irgendwie macht ein lebenslanger Zuckerverzicht auch Angst. Keine Geburtstagstorten mehr, keine Weihnachtskekse, … aber das muss es ja nicht sein. Nur alles mit Maß und Ziel und nicht mehr reinstopfen, was reingeht.

Trotzdem brauch auch ich ein bissl mich an den Gedanken zu gewöhnen, dass ich in Zukunft weniger Zucker essen werde. Aber der beste Beweis, dass ich den Willen dazu habe, ist noch immer unser prall gefülltes Süßigkeiten-Regal, aus dem in den letzten 8 Wochen nicht viel verschwunden ist. Okay, die After Eight-Packung hat letzte Woche das Zeitliche gesegnet, aber die war ja auch schon 6 Wochen offen. Früher hätte sie eine Lebensdauer von 3 Tagen gehabt.

Es gibt wirklich Tage, an denen ich nicht an Schokolade denke, naja, vielleicht jetzt nicht Tage … mehrere Stunden am Stück. ;-) Und ich hab auch nicht jeden Tag am Abend genascht. Und das ist doch schon ein Erfolg. Vor allem, dass es, wenn ich genascht habe, nur ein Stück war und nicht die halbe Packung.

Ziemlich traurig macht mich nur, dass ich wirklich große Hoffnung hatte, dass ich damit mehr abnehme. Aber das kann ich jetzt in Angriff nehmen. Aber auch Sarah Wilson hat dabei nur 4 kg abgenommen. Bei mir waren es nur 2,5 kg.

P.S.: Und jetzt geh ich und futtere als erstes mal diesen Schokolade-Nikolo. ;-)

Kommentare

  1. Liebe Barbara,
    ich mag deinen Blog sehr gerne und fand es interessant, wie du über deine zuckerfreien Wochen geschrieben hast. Mich würde interessieren, ob du jetzt auch noch so bewusst mit Süßem umgehst. Ich hab im Herbst ein LowCarb Programm genauer und gleich danach ein riesen Glas Nutella gekauft... Bin im Moment wieder lowSugar und hoffe, ich ziehe es jetzt durch. Liebe Grüße, Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dani,

      also das bewusste Umgehen mit Süßigkeiten war mit Ostern dann leider vorbei. Schokolade kann ich leider nur schwer widerstehen.

      Aber es sind doch einige Sachen aus dem Buch hängen geblieben. Ich esse weniger Obst als früher und ich achte darauf, mich bei Fertiggerichten soweit wie möglich zurückzuhalten. Lieber selbst frisch kochen. Aber so ganz vom Zucker wegkommen werd ich wohl nicht.
      Ich lese gerade das zweite Buch der Autorin, Goodbye Zucker - Für immer.

      Danke für deinen Besuch und dein Interesse!

      Alles Liebe
      Barbara

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts