Buchrezension #40 Einsatzort Vergangenheit: Mission Glasschuh von Sandra Neumann


CreateSpace Independent Publishing Platform

erschienen am 24.11.2015

346 Seiten



Preis:


Taschenbuch € 12,95, Kindle € 3,99




Klappentext:

 


Laura und Phil sind seit einigen Monaten verheiratet. Glücklich? Wohl eher nicht, denn irgendwie hat sich der Alltag in ihre Beziehung eingeschlichen und kaum etwas ist, wie es sein sollte. Ein Missverständnis sorgt für einen heftigen Streit zwischen den beiden, der darin gipfelt, dass Phil kurzerhand die Flucht ergreift und sich auf eine Auslandsgeschäftsreise begibt.

Die Gelegenheit, einen unerwarteten Auftrag in der Vergangenheit anzunehmen, kommt Laura mehr als entgegen, hofft sie doch, dort Abstand zu gewinnen. Allerdings übertrifft das, was sie im 19. Jahrhundert erwartet, ihre kühnsten Träume und sie findet sich in einer Welt wieder, in der das Märchen von Aschenputtel zur Realität wird. Als schließlich auch noch Phil auf der Bildfläche erscheint und er ihr noch immer grollt, ist das Chaos nahezu perfekt. Nun gilt es für Laura, alles zu wagen, damit es zum bekannten Happy End kommt und das bevorstehende Weihnachtsfest für alle märchenhaft wird.

Meine Meinung:

 

Ich habe ja schon die Vorgängerbücher sehr gerne gelesen und auch dieses Buch hat mich wieder komplett verzaubert. Laura und Phil sind einfach großartig. Mit den beiden wird's nicht langweilig. ;-)

Der Anfang hat mir allerdings nicht so gut gefallen. Ich mag nicht, wenn Laura und Phil streiten. ;-) Ich hab mir mehrmals gedacht, dass ich jetzt beiden gleich den Kindle aufsetze, wenn die nicht demnächst miteinander reden. Aber abgesehen von diesem großen Krach finde ich die kleinen Neckereien zwischen den beiden immer sehr lustig.

Lauras und Phils Auftrag ist es dieses Mal, dafür zu sorgen, dass Eleonore von Aschering, genannt Ella, die von ihrer Stiefmutter und -schwester wie Aschenputtel behandelt wird, ihren Prinzen findet und heiratet. Laura kümmert sich als entfernte Cousine um Ella. Sie schlüpft in die Rolle der guten Fee.

Ich war die gute Fee, die dafür sorgen sollte, dass das Märchen ein Happy End nahm!

Kapitel 9

Phil hat den Job als Berater von Prinz Erik übernommen. Wie immer werden ihnen einige Steine in den Weg gelegt, die sie aus dem Weg schaffen müssen, um ihren Auftrag zu erfüllen und das Märchen wahr werden zu lassen. Und außerdem wird es natürlich wieder gefährlich für die beiden.

Das Buch wird größtenteils aus Lauras Sicht in der Ich-Form erzählt. Zwischendurch gibt es auch Kapitel aus Phils Sicht, die aber in der dritten Person geschildert werden.

Sandra Neumanns Schreibstil mag ich wirklich sehr. Locker flockig und flüssig zu lesen.

Fazit:

 

Tolle Fortsetzung der Zeitreise-Reihe! Ich freue mich schon auf einen neuen Roman von Sandra Neumann.

Ich gebe 5 von 5 Sternen.


Weitere Bände:

Kommentare

Beliebte Posts