Buchrezension #54 Princess in Love 1 - Lizzy (Cinderellas Tochter) von Ashley Gilmore



CreateSpace Independent Publishing Platform
erschienen am 18. Februar 2016
162 Seiten


Preis:


Taschenbuch € 5,99, Kindle € 1,99


Klappentext:

Lieben wir sie nicht alle, die klassischen Märchen um Dornröschen, Schneewittchen und Co.? Wer aber wusste, dass diese inzwischen heranwachsende Töchter haben, die auf der Suche nach ihren eigenen Prinzen sind? Nach ihrem Abschluss an der Crown School absolvieren die Prinzessinnen ein 6-monatiges Magical in der Realen Welt – Zauber und Liebe inklusive. Aber welche von ihnen will am Ende überhaupt noch zurück nach Fairyland? In diesem ersten Band der Princess-in-love-Reihe begleiten wir Lizzy, jüngste Tochter von Cinderella und Prince Charming, nach New York City. Wird Lizzy ihre Prüfung bestehen und wird sie ihren Prinzen vielleicht sogar inmitten von Wolkenkratzern statt von Märchenschlössern finden?


Meine Meinung:


Mich hat der Klappentext angesprochen, obwohl ja nicht gar viel verraten wird. Aber allein die Tatsache, dass es um die Tochter von Cinderella, meiner Lieblingsmärchenfigur, geht, hat mich dazu gebracht, das Buch zu kaufen. Außerdem finde ich es interessant, dass ein Märchen fortgesetzt wird.

Die Geschichte wird von Lilly, der Tochter der guten Fee der Crown School, die die Schule für Prinzessinnen in Fairyland ist, erzählt.


Lizzy ist eine sehr abenteuerlustige 18jährige. Sie will endlich etwas anderes sehen als Fairyland. Sie ist chaotisch und sehr naiv. Aber sie kennt nichts anderes als ihr Leben in Fairyland, wo sie eine Prinzessin ist und sich selbst eher selten um etwas kümmern muss, also wundert mich ihre Naivität nicht.


Die Prinzessinnen sollen während ihres Magicals in der realen Welt Liebe und Magie verbreiten.

Zeigt den Menschen, dass Liebe die mächtigste aller Waffen ist.
Kapitel 2

Der Schreibstil von Ashley Gilmore ist sehr einfach und leicht verständlich. Das Buch ist flüssig und gut zu lesen. Das Buch ist für Mädels ab 12 Jahren geeignet. Also ich entspreche nicht so ganz der Zielgruppe, ich bin da knapp drüber. :-D Man sollte sich aber nicht zu viel erwarten, da die Geschichte für jüngeres Publikum geschrieben wurde. Für größere Mädels ist es trotzdem eine nette Geschichte zwischendurch. Für Mädels ab 12 (oder sogar für ein bissl jüngere) ist dieses Buch aber sicher großartig.


Ein bisschen Magie könnten wir doch alle gebrauchen. Vielleicht ist heute neben mir in der U-Bahn eine Märchenprinzessin gesessen und ich hab's gar nicht gemerkt. ;-) Wär doch ein schöner Gedanke!

Nichts ist so wertvoll wie wahre Liebe. Wenn du sie gefunden hast, lasse sie nie wieder los.
Kapitel 23


Fazit:


Bezaubernde Geschichte über die Tochter meiner Lieblingsmärchenfigur! Für Märchenbegeisterte empfehlenswert! Aber eher für jüngere!


Ich gebe 4 von 5 Sternen.



Weitere Bände:
Princess in Love 2 - Rosaly (Dornröschens Tochter)
Princess in Love 3 - Wanda (Arielles Tochter)

Kommentare

  1. Huhu,
    danke für die schöne Rezi.
    Wie meinst du, eher für Jüngere? Es ist aber kein reines Kinderbuch, oder?
    Liebe Grüße
    Jasmin von buch-leben

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jasmin,
      du kannst es schon als Erwachsene auch lesen, aber ich würde mir nicht zu viel erwarten. Vom Schreibstil und der Geschichte ist es eindeutig für jüngeres Publikum bestimmt. Ich finde aber trotzdem, für zwischendurch ist es auch für Erwachsene nett zu lesen.
      Alles Liebe
      Barbara

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts