Buchrezension #108 Eleanor von Jason Gurley

Heyne
erschienen am 9. Jänner 2017
416 Seiten


Preis:

broschiert € 14,99, Ebook € 11,99



Klappentext:

Das Leben der jungen Eleanor gerät völlig aus den Fugen, als ihre Zwillingsschwester Esme bei einem Autounfall stirbt: Der Vater verlässt die Familie, die Mutter ergibt sich dem Alkohol. Eines Tages tritt Eleanor in der Schule durch die Tür der Cafeteria und befindet sich plötzlich zu einer völlig anderen Zeit an einem völlig anderen Ort. Im Laufe der Jahre fällt Eleanor immer öfter aus der Zeit und kommt schließlich einem magischen Geheimnis auf die Spur – einem Geheimnis, das mit dem Tod ihrer Schwester zu tun hat …

Meine Meinung:

Das Buch ist die ganze Zeit über düster, melancholisch und geheimnisvoll. Jeder der Charaktere hat sein Schicksal zu tragen und manche werden nicht damit fertig.

Eleanor versucht nach dem Tod ihrer Schwester Esmerelda weiterzumachen. Ihre Mutter Agnes wird zur Alkoholikerin, weswegen der Vater die Familie verlässt. Obwohl Agnes Eleanor die Schuld an dem Tod von Esme gibt und sich nicht um sie kümmert, kann Eleanor ihre Mutter nicht verlassen. Sie kümmert sich um den Haushalt und alles andere und wird viel zu schnell erwachsen. Eleanor versucht ihren Schmerz zu verstecken, sogar vor ihrem besten Freund Jack, der unter einem alkoholkranken Vater leidet und damit diesen Teil ihres Schicksals teilt.

Nach dem Prolog, der neugierig auf die Geschichte macht, aber auch ein bisschen verwirrt, weil man mit etwas anderem gerechnet hat, gibt es mehrere Zeitsprünge. Man erlebt die Zwillinge als Kleinkinder, dann den Unfall und dann wird die Geschichte fortgesetzt, als Eleanor 14 Jahre alt ist. Da beginnt Eleanor aus der Zeit zu fallen, wie sie es nennt. Wenn Eleanor aus der Zeit fällt, erlebt sie manchmal Momente aus ihrer Vergangenheit noch einmal.

Dann gibt es Kapitel, die sehr mysteriös sind und nicht so wirklich zum Buch zu passen scheinen. Mit der Zeit kommt der Leser dann aber drauf, was es damit auf sich hat. Leider dauert das ziemlich lange und irgendwann wird die Rätselei dann langweilig, weil man als Leser wirklich keine Ahnung hat, was es mit den Kapiteln auf sich hat und lange im Dunkeln tappt. Da war ich dann knapp davor, das Buch abzubrechen. Erst im letzten Viertel nimmt die Geschichte Fahrt auf. Das hat für mich viel zu lange gedauert.

Das Buch wird hauptsächlich aus der Sicht von Eleanor in der dritten Person erzählt. Zwischendurch kommen auch ihre Eltern und andere Personen (zu viel will ich hier nicht verraten, das wäre sonst ein Spoiler) zu Wort. Ich konnte mich gut in Eleanor hineinversetzen. Am liebsten wollte ich Eleanor umarmen und trösten.
Der Schreibstil ist sehr ernst und melancholisch. Jason Gurley schreibt sehr emotional. Der Leser wird von der Geschichte mitgerissen. Das Buch ist flüssig zu lesen. Die Geschichte ist nicht vorhersehbar. Ich hatte zwar dann schon mehrere Vermutungen, aber das Ende war dann anders als erwartet, sehr traurig, aber auch sehr schön.


Die Geschichte konnte mich leider nicht so ganz überzeugen. Aber ich freue mich auf weitere Bücher von Jason Gurley, denn sein Schreibstil hat mich überzeugt.

Die Zeit ist ein Fluss, der im Kreis fließt.
1994 - Mea

Fazit:

Sehr düsterer, melancholischer und emotionaler Jugendroman mit einigen Schwächen!

Ich gebe 3 von 5 Sternen.

  


Kommentare

  1. Hallo Barbara,
    Das hört sich einerseits interessant und spannend an und andererseits kann ich deine Probleme damit verstehen. Irgendwie würde es mich schon reizen, ich packe es mal auf meine wuli :) Danke für den Tipp !
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja,

      schön, dass die Rezension dein Interesse für das Buch geweckt hat. Es hat schon was besonderes, vor allem der Schreibstil.

      Danke für deinen Besuch!

      Alles Liebe
      Barbara

      Löschen
  2. Hey Barbara,

    das Buch steht auf meiner Wunschliste. Jetzt bin ich mir etwas unsicher, ob ich es mir holen sollte. Naja mal abwarten, meine Wuli ist eh riesig :D

    Liebe Grüße

    Sunny

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts