Buchrezension #182 Legend 3 - Berstende Sterne von Marie Lu

Buchrezension #182 Legend 3 - Berstende Sterne von Marie Lu

Loewe
erschienen am 21. Juli 2014
448 Seiten



Preis:


gebunden € 17,95, Ebook € 9,99



Klappentext:


Machen sie ihre Drohungen wahr, wird das zahllose unschuldige Menschen das Leben kosten. Und das könnten wir verhindern, indem wir ein einziges Leben aufs Spiel setzen.

Day und June haben so viel geopfert für die Republik und füreinander. Nun scheint das Land endlich vor einem Neubeginn zu stehen. June arbeitet mit dem Elektor und führenden Politikern zusammen, während Day einen hohen Rang beim Militär bekleidet. Keiner der beiden hätte die Umstände vorhersehen können, unter denen sie wieder zusammenfinden. Gerade als ein Friedensabkommen unmittelbar bevorsteht, drohen Anschuldigungen einen erneuten Krieg heraufzubeschwören. Um das Leben tausender Menschen zu retten, soll June nun Day darum bitten, das zu opfern, was ihm am meisten bedeutet ...

Das packende, actionreiche Finale der New-York-Times-Bestseller-Trilogie! Im Abschlussband der Dystopie treffen große Hoffnung und große Verzweiflung aufeinander und bis zuletzt bleibt völlig offen, ob ein Happy End für Day und June und ihre große Liebe möglich ist.

"Berstende Sterne" ist der letzte Band der Legend-Trilogie.



Meine Meinung:

ACHTUNG SPOILER für alle, die den ersten beiden Bände noch nicht gelesen haben!

Der dritte Band der Reihe beginnt einige Monate nach dem Vorgänger. Anden ist seinem Vater nachgefolgt und der neue Elektor. June ist einer seiner drei Princeps-Anwärter und lebt in Denver, der Hauptstadt der Republik. Day ist acht Monate zuvor mit seinem kleinen Bruder Eden und dessen Betreuerin Lucy nach San Francisco gezogen.

Bei mir lag viel Zeit zwischen dem zweiten und dritten Band, deswegen habe ich einige Zeit gebraucht, um wieder in die Geschichte reinzukommen. Ich habe Rückblicke auf die Vorgänger vermisst, die den Einstieg sehr erleichtert hätten.

Gut gefallen hat mir, dass in diesem Band ein bisschen darauf eingegangen wird, wie die Republik und die Kolonien entstanden sind. Die Autorin hat sich da zwar kurz gefasst, aber das hat für mich schon gereicht.
Der Leser bekommt auch einen Einblick in das Leben in der Antarktis, wodurch deutlich wird, wie unterschiedlich sich die Welt entwickelt hat.

Wie schon in den Vorgängern gewohnt, wird die Geschichte auch in diesem Band abwechselnd aus der Sicht von June und Day in der ersten Person erzählt, wodurch der Leser wieder dicht am Geschehen ist und einen guten Überblick erhält.
Die Geschehnisse der ersten zwei Bände haben sichtlich ihre Spuren an June und Day hinterlassen. Beide sind daran gewachsen und stärker geworden. June hat noch immer Probleme, den Tod ihres Bruders zu verarbeiten, und auch Day vermisst seine Familie und kämpft mit seiner Krankheit. Als Lichtblick in der ganzen Geschichte hat sich der kleine Eden erwiesen, der trotz seiner erst 11 Jahren ein richtig starker Charakter ist.

Ich weiß nicht, ob ich jemals vor dem, was ich einmal gewesen bin, werde davonlaufen können.
June - Position 1198

Die Autorin schreibt jugendlich und bildhaft, wodurch ich mir die Handlungsorte und Charaktere gut vorstellen konnte. Das Buch ist angenehm und flüssig zu lesen.

Marie Lu kann die Spannung gut aufbauen, es gibt aber doch einige Stellen, die sich ein bisschen in die Länge ziehen. Gegen Ende hin nimmt aber die Spannung immer mehr zu.

Das Ende der Geschichte bleibt offen und bleibt der Fantasie der Leser überlassen. Mir hat das Ende auf jeden Fall gut gefallen.

Der Abschluss der Trilogie konnte mich überzeugen. Die Autorin hat ihre Grundidee gut weitergeführt.

Dystopie-Fans wird die Reihe begeistern können!

Alles, was er tut ist aufrichtig, und aus diesem Grund lieben ihn die Menschen. Er kann es sich leisten, auf sein Herz zu hören.
June - Position 2438

Fazit:


Gelungener Abschluss der Trilogie!



Ich gebe 4 von 5 Sternen.

 

Seite des Verlages

Seite der Autorin
Seite für Legend-Fans

Weitere Bände:
Legend 1 - Fallender Himmel
Legend 2 - Schwelender Sturm 
Legend - Das Prequel



Buchrezension #182 Legend 3 - Berstende Sterne von Marie Lu

Buchrezension #182 Legend 3 - Berstende Sterne von Marie Lu

Kommentare

  1. Hey Barbara,
    ich bin irgendwie nie zu Band 3 gekommen, weil ich die ersten beiden Bände als Hörbuch gehört habe. Band 3 wurde leider nicht mehr als Hörbuch veröffentlicht und das Buch habe ich mal aus der Bücherei geliehen, angefangen, aber habe nicht so richtig reingfunden. Mal schauen, ob ich die Trilogie irgendwann noch abschließen werde. Derzeit habe ich nicht das Gefüh, was verpasst zu haben.
    Aber schön, dass sie dich begeistern konnte.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Yvonne,

      ich wollte jetzt mal alle angefangenen Reihen beenden und Legend war gleich die zweite. Ich hatte vorher auch nicht das Gefühl, etwas verpasst zu haben, das muss ich schon zugeben. Der Band ist aber ein schöner Abschluss der Trilogie. Vielleicht liest du ihn auch noch mal.

      Danke fürs Vorbeischauen!

      Alles Liebe
      Barbara

      Löschen
  2. Ich weiß gar nicht genau warum, aber irgendwie habe ich unbewusst immer einen kleinen Bogen um diese Reihe gemacht. Du hast mich aber nun doch ziemlich neugierig darauf gemacht! :))

    Viele liebe Grüße aus Salzburg und ein schönes Wochenende!
    Nana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nana,

      schön, dass ich deine Neugierde wecken konnte! :-D

      Danke für deinen Besuch!

      Alles Liebe
      Barbara

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://barbarasparadies.blogspot.co.at/p/blog-page.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.