Buchrezension #143 Eine zauberhafte Reise 2: Die Rache des Pan von Anna Katmore

Buchrezension #143 Eine zauberhafte Reise 2: Die Rache des Pan von Anna Katmore

erschienen am 30. April 2015
350 Seiten



Preis:

 
Taschenbuch € 13,99, Ebook € 4,99



Klappentext:


Nachdem Angelina Nimmerland für immer verlassen hat, setzt James Hook alles daran, ihr zu folgen und sie in dieser seltsamen Welt namens London wiederzufinden. Dabei trifft er eine folgenschwere Entscheidung … Die Konsequenzen verändern das Leben seines einstigen Erzfeindes Peter Pan auf tragische Weise. Der Junge, der nie erwachsen werden wollte, schwört blutige Rache – und was könnte er Hook Schlimmeres antun, als dessen Liebe zu stehlen? Durch den Sternenregen hindurch, eine Schleife um den Mond und am Clock Tower hart nach links. Als James Hook endlich in London eintrifft und nach seiner großen Liebe sucht, muss er erst einmal an einem Jungen vorbei, der am Ende doch noch erwachsen wurde … Begleitet James Hook auf sein bisher größtes Abenteuer und lasst euch verzaubern von der wunderschönen Fortsetzung zu Herzklopfen in Nimmerland.



Meine Meinung:


ACHTUNG SPOILER für alle, die Band 1 nicht kennen:


Das Buch schließt nahtlos an den Vorgänger an. Jedoch wird dieses Mal die Geschichte hauptsächlich aus der Sicht von Captain Hook erzählt. Dazwischen finden sich Kapitel, die aus der Sicht von Angelina und Peter Pan erzählt werden. Alle Kapitel werden in der ersten Person erzählt.

James Hook ist verzweifelt, er will unbedingt zu Angelina nach London. Dafür ist er auch bereit, seine mittlerweile bessere Beziehung zu seinem kleinen Bruder Peter Pan aufs Spiel zu setzen.

Sie lockt das Beste in mir hervor und ihretwegen möchte ich ein anständiger Kerl sein.
Kapitel 11 (Seite 262)

Dieser Band konnte mich nicht so ganz begeistern und mitreißen wie der erste. Manche Stellen in der ersten Hälfte haben sich ein bisschen gezogen, dafür hält dieser Teil mehr Spannung bereit und die Handlung ist temporeicher. Die Wendung, die die Geschichte nimmt, hat mir gut gefallen. Peter Pan wird, wie der Titel schon erahnen lässt, zum Bösewicht in der Geschichte. Die Idee hat mir gut gefallen und ist mal was Neues.

Die Liebesgeschichte zwischen Angelina und James konnte mich überzeugen. Da sind nur so die Funken geflogen.

Es gibt da draußen nur ein wirkliches Abenteuer. Die Liebe. Es geht allein darum, die eine Person zu finden, für die du besser sein möchtest, als du bist.
Kapitel 13 (Seite 319)

Anna Katmore schreibt jugendlich und locker. Das Buch lässt sich sehr angenehm lesen. Sehr schön finde ich ihre detailreichen Beschreibungen. Da ist man wirklich selbst in Nimmerland.



Fazit:


Viel Romantik und ein böser Peter Pan! Leider mit ein paar Längen! Schwächer als der Vorgänger! Trotzdem ein schöner Ausflug nach Nimmerland!



Ich gebe 4 von 5 Sternen.

 

Seite der Autorin 



Weitere Bände:

Eine zauberhafte Reise 1: Herzklopfen in Nimmerland



Kommentare

Beliebte Posts