Buchrezension #17 Die Zeitlos-Trilogie 2: Die Wellen der Zeit von Sandra Regnier




Carlsen
erschienen am 30. Oktober 2015
464 Seiten



Preis:

Taschenbuch € 12,99, Kindle € 12,99



Klappentext:

Das Sternbild des Großen Hundes verheißt seit jeher nichts Gutes. Jetzt funkelt es über dem Steinkreis von Lansbury und das bedeutet höchste Gefahr. Die Erde dreht sich immer langsamer und ausgerechnet Meredith soll verhindern, dass sie gänzlich stehenbleibt. Eindeutig zu viel für eine normalsterbliche Schülerin. Zum Glück kann ihr der attraktive Brandon dabei helfen, Zeit und Raum wieder ins Gleichgewicht zu bringen, wie es sich für einen ehemaligen Ritter gehört. Doch Meredith kann in seiner Gegenwart einfach keinen klaren Gedanken fassen …


Meine Meinung:

Die Handlung geht nahtlos weiter und endlich kommt Schwung in die Sache. Den ersten Band fand ich ja anfangs sehr langweilig. Erst im letzten Viertel ist die Geschichte ins Rollen gekommen. In diesem Buch geht es von Anfang an voran. Er hat ein paar Längen, aber ansonsten überschlagen sich teilweise die Ereignisse.
Sandra Regniers Schreibstil ist wie immer locker flockig und sehr gut zu lesen.
Manchmal handeln die Protagonisten für mich nicht logisch, aber ansonsten finde ich diesen Band wesentlich besser als den ersten.



Fazit:

Gelungene Fortsetzung des ersten Bandes!


Ich gebe 4 von 5 Sternen.




Kommentare

Beliebte Posts