Buchrezension #150 Time School 1: Auf ewig dein von Eva Völler

Buchrezension #150 Time School 1: Auf ewig dein von Eva Völler

Bastei Lübbe (one by Lübbe)
erschienen am 21. Juli 2017
384 Seiten


Preis:

gebunden € 15,00, Ebook € 11,99


Klappentext:

Willkommen in Venedig! Willkommen an der Zeitreise-Akademie! Getarnt als Theater ist dies der Ort, wo eine neue Generation von Zeitreisenden ausgebildet wird. Denn neue Abenteuer warten ...
Anna und Sebastiano sind zurück! Das Traumpaar der Zeitenzauber-Trilogie ist nach vielen bestandenen Abenteuern zu Zeitreiseprofis gereift. Grund genug, um eine eigene Zeitreiseschule in Venedig zu gründen. Dem Ort, wo die Liebe und die Reisen durch die Zeit ihren Anfang fanden.
Ihre ersten beiden Novizen sind die verführerische Fatima, ein Haremsmädchen aus dem 13. Jahrhundert, und der draufgängerische Ole, Sohn eines Wikingerhäuptlings. Die erste gemeinsame Mission zum Hofe Heinrichs des Achten gerät aber zum Debakel. Anna und Sebastiano haben alle Hände voll zu tun, ihre Zöglinge zu bändigen, als ein unerwarteter Besucher aus der Zukunft auftaucht und einen grausamen Tribut von Anna fordert: »Opfere deine große Liebe, damit die Zukunft fortbestehen kann!«
Der erste Band der neuen Jugendbuch-Reihe von Eva Völler


Meine Meinung:

Die Zeitenzauber-Trilogie hat mir sehr gut gefallen, deswegen habe ich mich sehr gefreut, dass die Geschichte von Anna und Sebastiano weitergeht.

Anna ist mittlerweile ein Zeitreise-Profi. Sie kennt sich mit Geschichte und Kunst sämtlicher Epochen aus, weiß, was gerade in Mode war, und beherrscht viele Gesellschaftstänze vergangener Jahrhunderte. Sie ist schlau und mutig. Die kleine Deutsche ist fröhlich, quirlig und lebenslustig.
Sebastiano ist Annas Verlobter. Der Italiener ist charmant und mutig. Die zwei sind ein tolles Team.

Ihr Chef José hat die Zeitreise-Schule ins Leben gerufen. Er sucht die auszubildenden Zeitreisenden aus und Anna und Sebastiano sollen sie rekrutieren. Ihre ersten Schüler sind der 20-jährige Wikinger Ole, der aus Norwegen aus dem Jahr 986 stammt, und die 17-jährige Fatima, die alle Regeln der Verführung kennt, da sie im 13. Jahrhundert ein Haremsmädchen war.

Der Leser ist sofort mitten im Geschehen und landet mit den Zeitreisenden im England des 16. Jahrhunderts am Hofe von Heinrich dem Achten. Anna und Sebastiano sollen nicht nur einen Fehler in der Zeit beheben, sondern auch gleichzeitig noch ein Auge auf ihre Schüler haben, was gar nicht so einfach ist. Nebenbei sollen die Auszubildenden noch alles von den beiden lernen, was sich auf den Zeitreisen als nützlich erweisen könnte. Jeder ihrer Schüler hat seine Eigenheiten und seinen eigenen Kopf, was zusätzlich für Unterhaltung sorgt. So lässt sich Ole nur ungern etwas von einem "Weib" sagen, dass noch dazu kaum älter ist als er, und die hübsche Fatima bezirzt alle Männer in ihrer Umgebung. Sehr unterhaltsam finde ich, wie die Zeitreise-Lehrlinge sich im 21. Jahrhundert so tun und wie sie die unbekannten Annehmlichkeiten genießen. Die neuen Charaktere hat Eva Völler sehr liebevoll gestaltet und sie sind mir schon richtig ans Herz gewachsen.

Die Geschichte wird aus der Sicht von Anna in der ersten Person erzählt. Ich konnte mich sehr gut in Anna hineinversetzen und mit ihr mitfühlen.
Eva Völler schreibt jugendlich und sehr humorvoll. Ich mag ihren Schreibstil sehr. Er hat mich schon in der Zeitenzauber-Trilogie begeistert und meine Begeisterung ist ungebrochen. Ich liebe es, in Annas Gedankenwelt einzutauchen und mit ihr auf Zeitreise zu gehen.

Schon anfangs wird die Geschichte immer wieder spannend. Dazwischen erfährt der Leser mehr über die Ausbildung der Schüler und den Alltag von Anna und Sebastiano. Durch den humorvollen Schreibstil der Autorin und die witzigen Dialoge kommt nie Langeweile auf.
Die Spannung wird immer größer und der Leser fragt sich, ob es den Zeitreisenden gelingt ihre Mission zu erfüllen. Außerdem muss noch ein Geheimnis gelüftet werden. Ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.

Empfehlenswert ist es, vorher das kostenlose Ebook Time School: Der Anfang zu lesen. Ist kein Muss, aber darin lernt man schon einmal Ole kennen und erfährt, wie er von Anna und Sebastiano abgeholt wurde.

Ich freue mich schon auf die Fortsetzung.
Der nächste Job wird bestimmt nicht lange auf sich warten lassen.
Teil 4 (Position 4274)


Fazit:

Amüsanter, bezaubernder Zeitreise-Roman mit sympathischen Charakteren! Für Zeitreise-Fans und Fans der Zeitenzauber-Trilogie ein MUSS!


Ich gebe 5 von 5 Sternen.


Weitere Bände:


Weitere Bücher der Autorin, die ich bereits gelesen habe:

Kommentare

Beliebte Posts