Buchrezension #83 Kiss me in New York von Catherine Rider


cbt
erschienen am 3. Oktober 2016
288 Seiten

Preis:

Broschiert € 12,99, Ebook € 9,99
 

Klappentext:

Heiligabend, JFK-Flughafen, New York. Charlotte ist gerade wieder solo. Nach einem Auslandsjahr wurde sie von ihrem amerikanischen Boyfriend abserviert und will nun nichts mehr, als in den Schoß der Familie nach London zurückzukehren. Dann wird ihr Flug verschoben und Charlotte ein Hotel-Gutschein in die Hand gedrückt. Geht es noch schlimmer? Ja, geht es: Anthony will seine Freundin vom Flughafen abholen, doch die macht dort kurzerhand vor aller Augen mit ihm Schluss. Da hat Hardcore-Optimistin Charlotte eine Idee: Wieso verbringen sie und Anthony nicht gemeinsam mit ihrem neuen Ratgeber: Wie man in zehn Schritten über seinen Ex hinwegkommt den Heiligabend? Doch aus unbeschwertem Spiel wird bald romantischer Ernst.


Meine Meinung:

Dieses Buch ist die richtige Einstimmung für Weihnachten, also lasst euch noch ein bisschen Zeit mit dem Lesen. ;-) Ist auch eine nette Idee für ein Weihnachtsgeschenk, solltet ihr schon auf der Suche sein. Ich muss aber gleich dazu sagen, dass Weihnachten hier nicht im Vordergrund steht.

Charlotte ist Engländerin. Sie ist in ihrem letzten Jahr auf der Highschool und war im letzten halben Jahr wegen eines Auslandssemesters in New York. Charlotte ist warmherzig und ehrlich. Sie ist durch und durch optimistisch.

Anthony ist Amerikaner und studiert am Columbia-College. Er ist herzlich und offen.

Beide sind sehr sympathische Protagonisten, die man sofort ins Herz schließt. Der Leser begegnet Charlotte und Anthony, als sie gerade auf einem Tiefpunkt in ihrem Leben sind. Die zwei nehmen den Leser einen ganzen Abend und eine ganze Nacht mit auf eine Fahrt kreuz und quer durch New York, während die beiden versuchen die Schritte in dem Ratgeber Wie man in zehn Schritten über seinen Ex hinwegkommt abzuhaken. Manche Punkte fallen den beiden leicht, andere gestalten sich dann doch schwieriger.

Abwechselnd wird die Geschichte aus Charlottes und aus Anthonys Sicht in der Ich-Form erzählt. Dadurch fiel es mir leicht, mich in beide hineinversetzen.

Der Schreibstil ist sehr frisch und jugendlich und war sehr angenehm zu lesen. Das Buch ist flüssig zu lesen. Trotz der schlimmen Situation haben die Hauptprotagonisten ihren Humor und ihren Sarkasmus nicht verloren.

Das Buch ist als Jugendbuch ab 13 Jahren deklariert. Es ist aber auch für Erwachsene eine sehr schöne Geschichte.

Fazit:

Schöne Liebesgeschichte im verschneiten New York!

Ich gebe 5 von 5 Sternen.


Herzlichen Dank an cbt für das Rezensionsexemplar!
Seite des Verlages 

Kommentare

  1. Hi!
    Oh das kommt sofort auf meine Wunschliste. Danke für die Rezension.
    lg Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja,

      dann viel Spaß beim Lesen!

      Danke fürs Vorbeischauen!

      Alles Liebe
      Barbara

      Löschen
  2. Tolles Buch und tolle Rezension :) Liest sich echt schön, glaube das wandert auch auf meine Wunschliste ;)
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kerstin!

      Herzlichen Dank! Viel Spaß beim Lesen!

      Schön, dass du da warst!

      Alles Liebe
      Barbara

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts