Buchrezension #151 Dan-Sha-Ri: Das Leben entrümpeln, die Seele befreien: Mit der japanischen Erfolgsmethode Überflüssiges loswerden, Ordnung schaffen, frei sein von Hideka Yamashita

Buchrezension #151 Dan-Sha-Ri: Das Leben entrümpeln, die Seele befreien: Mit der japanischen Erfolgsmethode Überflüssiges loswerden, Ordnung schaffen, frei sein von Hideka Yamashita

Integral
erschienen am 6. März 2017
192 Seiten


Preis:

Taschenbuch € 12,99, Ebook € 9,99


Klappentext:

Warum weniger mehr ist oder wie Entrümpeln uns bereichert
Verabschieden Sie sich von allem überflüssigen Gerümpel, schaffen Sie endlich wieder Platz in Ihrem Leben! Mit der japanischen Erfolgsmethode Dan-Sha-Ri wird konsequent entsorgt, was man nicht mehr braucht oder noch nie gebraucht hat. In drei einfachen Schritten lernen Sie, neben materiellem auch seelischen Ballast loszulassen und Ihre Beziehung zu allem, was Sie besitzen, grundlegend zu hinterfragen. Am Ende fühlen Sie sich befreiter, leichter und glücklicher – und aufwändiges Aufräumen können Sie sich in Zukunft sparen.


Meine Meinung:
Dan-Sha-Ri ist die Kunst, durch Aufräumen sich selbst besser kennenzulernen, das innere Chaos im Herzen in Ordnung zu bringen und sein Leben wieder angenehm zu gestalten.
Seite 10

Bei Dan-Sha-Ri geht es darum, überflüssige Dinge loszuwerden und mehr Platz zu schaffen.
Dan bedeutet, dass man unnötige Dinge nicht in sein Leben lässt. Sha bedeutet, das Haus zu entrümpeln und alles Unnötige wegzuwerfen, und Ri bedeutet, dass man sich von materiellem Besitz befreit und sich so besser auf das Wesentliche im Leben konzentrieren kann.

Bei Dan-Sha-Ri fragt man sich beim Ausmisten, ob man die Dinge wirklich jetzt oder in naher Zukunft braucht. Entscheidend ist dabei, dass man etwas nicht irgendwann vielleicht mal brauchen könnte, es geht immer ums Jetzt.

Hideko Yamashita sagt, dass durch die Auswahl der Dinge, die jetzt zu einem passen, Aufräumen überflüssig wird. Das kann ich mir allerdings nicht vorstellen. Ordnungssysteme kann man laut dem Buch gleich auch entsorgen, denn wenn man Platz geschaffen hat, sind diese nicht mehr notwendig. Man wird seine Habseligkeiten im vorhandenen Stauraum dann locker unterbringen.

Dan-Sha-Ri ist nicht einfach eine Entrümpel-Methode. Es wird zur Lebenseinstellung. Wenn man danach lebt, wird man schon beim Einkaufen aufpassen, ob man das Stück wirklich benötigt. Außerdem wird auch erst nachgekauft, wenn die vorhandenen Dinge aufgebraucht wurden.

Brauche ich oder brauche ich nicht? ist meiner Meinung nach leichter umzusetzen als andere Ausmist-Methoden. Es muss nur der notwendige Wille vorhanden sein.

Außerdem geht es bei Dan-Sha-Ri auch um die eigene Wertschätzung. Wieviele Dinge hebt man auf, weil man sie irgendwann mal verwenden will. Wenn Besuch kommt, wenn ich da hingehe oder dorthin. Dann verwendet man sie so gut wie nie. Man sollte sich selber mehr wertschätzen und zum Beispiel das Geschirr, das für den Besuch gedacht ist, täglich verwenden.

Hideko Yamashita schreibt verständlich und erklärt ihre Methode sehr gut. Anhand von Fallbeispielen sind manche Sachen noch besser zu verstehen.

Ob diese Methode geeignet ist, um wirklich sein Gerümpel loszuwerden, muss jeder für sich entscheiden. Wenn man sich daran hält und wirklich nur die Dinge behält, die man gerade braucht, wird man sicher erfolgreich sein. Nur ob das alle so leicht hinbekommen, ist die Frage.


Über die Autorin:

Hideko Yamashita ist Japans bekannteste Aufräum- und Entrümpelungsexpertin. Basierend auf der Yoga-Philosophie und der jahrelangen Erfahrung aus ihrer eigenen Beratungspraxis entwickelte sie die Methode Dan-Sha-Ri, die mittlerweile Millionen Anhänger hat. Mit Dan-Sha-Ri wird es möglich, überflüssige Dinge endlich loszulassen und dadurch das eigene Leben von seelischem Ballast zu befreien.


Fazit:

Empfehlenswert für alle, die mehr Ordnung in ihr Leben bringen möchten!


Ich gebe 4 von 5 Sternen.

Buchrezension #151 Dan-Sha-Ri: Das Leben entrümpeln, die Seele befreien: Mit der japanischen Erfolgsmethode Überflüssiges loswerden, Ordnung schaffen, frei sein von Hideka Yamashita

Kommentare

  1. Huhu Barbara,
    definitiv tolles Buch - bei mir hat das "Feng Shui gegen das Gerümpel des Alltags" geschafft. Und bei meinem Umzug und meinem temporären Auszug wegen Wasserrohrbruch, war diese Einstellung Gold wert.
    Vor allem dieses "Das hebe ich mir für Gut auf", ist Quatsch und wenn ich ein neues Kleidungsstück kaufe, dann fliegt ein altes raus :)
    Liebe Grüße
    Elena, die hofft, dass noch viele sich von Dan-Sha-Ri inspirieren lassen und dem sinnlosen Konsum seine Grenzen zeigen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elena,

      das Feng Shui-Buch hat meine Mutter. Das find ich auch gut.

      Wow, dass du da so konsequent bist! Das Ausmisten klappt ja bei mir meistens recht gut, aber leider sammelt sich dann wieder mehr an. Ich arbeite daran. ;-)

      Danke fürs Vorbeischauen!

      Alles Liebe
      Barbara

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts